Getagged: Aesch

Git’s e Läbe ohni Streller?

Auf Soundcloud geisterte das Demo schon wenige Stunden nach der Rücktrittserklärung herum. In erster Linie ging’s darum schnell zu sein. Wie beim Schnitzelbank, manchmal muss man auf aktuelle Ereignisse sofort reagieren. Aber ein Demo ist ein Demo und bleibt ein Demo. Und wer sich um den Basler Fussball derart verdient macht, wie Marco Streller, der hat mehr verdient als ein Demo. Voilà. Bleibt nur noch die Frage, wie mir in der neuen Version der Country-Anstrich reingerutscht ist. Vielleicht liegt’s an Aesch.

Advertisements